Handytarife vergleichen Handytarife vergleichen

Handytarife vergleichen -so geht´s

Du hast mehrere interessante Angebote vorliegen und möchtest nun wissen, welches davon das Beste ist? Wir helfen dir dabei und geben dir wertvolle Tipps, die dich zur richtigen Entscheidung führen können.

Effektivpreis berechnen beim Handytarif

Für gewöhnlich kannst du die angegebenen Preise nicht 1:1 miteinander vergleichen, es spielen mehrere Faktoren eine Rolle dabei. Zunächst musst du alle vorliegenden Angebote auf die gleiche Basis bringen, d.h. sieh dir die jeweilige Mindestlaufzeit an. Unterscheiden sich die Angebote, dann kannst du folgendes tun:

Bringe alle Angebote auf einen Nenner, indem du die Gesamtkosten errechnest und diese dann durch die Anzahl der Monate teilst. So bekommst du heraus, was du für den einzelnen Tarif effektiv monatlich bezahlst.

Angebot 1: 35 € x 24 Monate= 840 € -100 € -25 €= 715 € / 24 Monate= 29,80 € Effektivpreis

Angebot 2: 30 € x 12Monate= 360 € -24 € + 29,99 € – 15 € -50 € = 300,99 €/ 12 Monate= 25,08 € Effektivpreis

Handys Smartphones mieten

Handytarife mit Smartphone

Tarife mit Smartphone sind insgesamt immer teurer als sogenannte SIM-only Tarife. Das liegt daran, dass du neben den monatlichen Tarifleistungen auch das neue Gerät finanzierst. Je nachdem wie gut die Finanzierungsangebote sind, kann es also die bessere Variante sein, das neue Gerät separat zu kaufen und den gewünschten Tarif als SIM-only Variante abzuschließen.

Welche Möglichkeiten ergeben sich also für dich. Angenommen du findest einen interessanten Handytarif mit Smartphone. Der monatliche Abschlag für das Smartphone ist immer im Angebot ersichtlich, falls nicht kannst du dich erkundigen. In unserem Beispiel liegt der monatliche Preis für das Smartphone bei 30 €, diesen musst du über die gesamte Mindestvertragslaufzeit bezahlen. Nach Abschluss der Mindestvertragslaufzeit zahlst du nur noch die monatliche Tarifgebühr. Rechne demnach die 30 € x 24 (die Anzahl der Monate) = 720 €. Das ist der Preis, den du für das Gerät abstotterst. In dem du dein Wunschgerät bei verschiedenen Preisportalen wie z.B. Idealo eingibst, findest du ganz schnell heraus, ob du es günstiger kaufen kannst.

Dies trifft natürlich nur bei Neugeräten zu. Möchtest du Geld sparen, dann kannst du dich auch nach einem gebrauchten oder wiederaufbereiteten Gerät umsehen. Die Preise hierfür sind deutlich günstiger.

Sollte dein Wunschgerät online günstiger sein, du dir die volle Summe aber auf einen Schlag nicht leisten können, ziehe in Betracht dein altes Gerät zu verkaufen. Je nachdem welches Modell du hast, bekommst du immer noch ein kleines Startkapital für dein neues dazu. Eine weitere Überlegung an dieser Stelle könnte sein, dass du dir dein neues Smartphone einfach selbst finanzierst. Hier musst du jedoch die monatlichen Raten unbedingt mit den fälligen Abschlagszahlungen bei einer Subventionierung vergleichen. Sollte der Prozentsatz bei einer Eigenfinanzierung höher sein, dann ist die Subventionierung zusammen mit deinem Vertrag günstiger.

Viele Mobilfunk Anbieter bieten dir ferner die Möglichkeit von Anzahlungen, so müsstest du nur einen Teil des Gerätepreises auf einmal leisten und stotterst dann den verbleibenden Restbetrag über die Laufzeit deines Vertrages ab. Aber Vorsicht, auch hier raten wir dir, dich genau zu informieren. Liegt der Gerätepreis bei beispielsweise 840 €, der monatliche Geräteabschlag bei 20 € zzgl. einer Einmalzahlung von 450 € bei einer Laufzeit von 24 Monaten, überzahlst du das Gerät. Eine Überzahlung im Sinne von eventuell entstehenden Zusatzkosten durch die Finanzierung. In diesem Fall bekommst du vielleicht bessere Konditionen bei anderen Finanzdienstleistern.

Wusstest du, dass es mittlerweile auch die Möglichkeit gibt, aktuelle Smartphones zu mieten?

Die Netzabdeckung

Neben dem Preis und den Leistungen ist das Prüfen der Netzabdeckung ein entscheidender Faktor bei dem Vergleich von Handytarifen verschiedener Gesellschaften. Die beste Leistung zum besten Preis ist wenig nützlich für dich, wenn du die Leistung nicht in Anspruch nehmen kannst.

Aktuell sind in ganz Deutschland die drei klassischen Netzanbieter Telekom (D1), Vodafone (D2) und O2 verfügbar. Je nachdem wie gut das Netz in deinem Standort ausgebaut ist, solltest du dich für den jeweiligen Anbieter entscheiden.

Sicher kannst du Freunde, Familie und Bekannte nach deren aktuellen Anbietern und Erfahrungen fragen, aber es geht natürlich auch online. Hier haben wir die direkten Links zur Netzabdeckung der jeweiligen Anbieter für dich. Du musst einfach deine Adresse eingeben und erhältst sofort Infos:

Telekom (https://www.telekom.de/netz/mobilfunk-netzausbau)

Vodafone (https://www.vodafone.de/hilfe/netzabdeckung.html)

O2 (https://www.o2online.de/netz/)

Wenn du dir nicht sicher bist, um welches Netz es sich bei deinen vorliegenden Angeboten handelt, dann findest du die Antwort in der Tarifbeschreibung. Es existieren Mobilfunk-Anbieter, die mehrere Netze anbieten, wie z.B. Klarmobil.de.

An diesem Punkt stellst du dir vielleicht die Frage, ob die Netze der Tochterunternehmen wie z.B. Otelo genauso „gut“ sind, wie das der Telekom. Hier liefern wir dir die Antwort auf diese Frage.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner