3 Gründe warum es sich lohnt, Handyverträge vor Ort abzuschließen

Wenn ihr euch dazu entscheidet, euren neuen Handyvertrag vor Ort bei einem stationären Mobilfunk Shop abzuschließen, profitiert ihr von einigen Vorteilen, die euch ein reiner online Anbieter nicht bieten kann.

Kostenlose Beratung und individuelle Services

Alle Mitarbeiter eines Shops sind umfangreich geschult und können euch daher umfangreich und individuell beraten. In einem persönlichen Gespräch bekommt ihr eventuell Hinweise auf Optimierungen oder Alternativen, die euch bei der reinen online Recherche gar nicht in den Sinn gekommen wären. In der Regel befassen wir uns nur alle zwei Jahre mit dem Thema Mobilfunk. 

Eine lange Zeit, in der sich bei den Handytarifen unter Umständen viel tut. Dass ihr euch in eurer Freizeit nicht mit aktuellen Neuigkeiten aus der Mobilfunkbranche beschäftigt liegt nahe, daher solltet ihr den Service der ortsansässigen Berater unbedingt in Anspruch nehmen. Die reine Beratung ist neben vielen anderen Services sogar kostenlos. Bei einem Abschluss vor Ort behaltet ihr euren kompetenten Ansprechpartner über die gesamte Laufzeit eures Vertrages, so bleibt euch bei diversen Anliegen der Anruf bei der Hotline erspart. Solltet ihr euch ein neues Smartphone zu eurem Vertrag zulegen, bieten viele Shops auch eine kostenlose Ersteinrichtung an. 

So werden alle Daten eures alten Gerätes direkt auf das neue übertragen. Die passende Hülle könnt ihr auch direkt vor Ort aussuchen und vielleicht sogar live testen. Ein weiterer großer Vorteil an dieser Stelle ist natürlich das Ausprobieren von verschiedenen Smartphone Modellen, was ihr online nicht könnt. Es ist ein großer Unterschied, ob ihr nur Bilder und Videos eines Modells anschaut oder es tatsächlich live in der Hand haltet. Eventuell kommt ihr dabei zu einer anderen Entscheidung und erspart euch (sowie der Umwelt) Retouren.

Mehrwert für deine Heimat

Entscheidest du dich für den Vertragsabschluss vor Ort, profitiert nicht nur der ortsansässige Mobilfunk Shop von deiner „Investition“. Genau wie alle anderen Einzelhandelsgeschäfte oder Dienstleister zahlen Mobilfunk Shops Gewerbesteuern, die euren Städten, Gemeinden oder Kommunen zufließen. Diese Steuereinnahmen werden meistens dafür eingesetzt, die Lebensqualität in der Region aufrechtzuerhalten oder zu verbessern. Ein Beispiel hierfür ist zum Beispiel die Errichtung von Parks, Spielplätzen oder Verschönerung von Fußgängerzonen.

Liegt dir deine Region am Herzen, solltest du diesen kleinen Hinweis in jedem Fall bei deinen Kaufentscheidungen berücksichtigen- alle ortsansässigen Geschäfte tragen mit ihren Abgaben dazu bei, deine Heimat zu unterstützen! Hinzu kommt, dass Mobilfunk Shops auch Arbeits- und Ausbildungsplätze schaffen, Gehälter zahlen, die im besten Fall wieder deiner Region zu Gute kommen. Wie viele andere Unternehmer auch unterstützen Inhaber von Mobilfunk Shops deine Region auch gezielt, so werden beispielsweise ortsansässige Fußballvereine, gemeinnützige Vereine oder lokale Veranstaltungen supportet. Achte beim nächsten Fußballspiel mal auf die Trikots der Mannschaft oder die Werbung auf der seitlichen Banderole des Platzes. Viele Gemeinschaften sind auf das Sponsoring angewiesen, durch den bewussten Kauf vor Ort unterstützt du also nicht nur den Shopinhaber.

Gut für die Umwelt

Es gibt zahlreiche Untersuchungen und Studien zum Thema, welche Variante umweltschonender ist. Allgemeingültig kann jedoch keine eindeutige Aussage getroffen werden, da große Unterschiede bei Einzelhändlern und Mobilfunk Shops bestehen. Mobilfunk Shops haben im Vergleich zu großen Modegeschäften, Bäckereien oder Buchhaltungen keine Lagerräume und die Verkaufsflächen unterscheiden sich auch stark. Betrachten wir also gezielt im Kleinen, wie sich ein vor Ort Abschluss positiv auf die Umwelt auswirkt. 

Bei einem Abschluss vor Ort bekommt ihr euer neues Smartphone direkt mit nach Hause. Ihr habt es vorher in Augenschein genommen und getestet. Aus diesem Grund tut ihr der Umwelt dahingehend einen großen Gefallen, denn ihr vermeidet Retouren. Bei Vergleichen von online und stationär hinsichtlich der umweltfreundlicheren Alternative sind immer die Retouren der größte negative Faktor des online Handels. Im Großen und Ganzen verzichtet ihr durch die Abholung vor Ort auf den gesamten Lieferprozess und verursacht auch keinen Verpackungsmüll. Betrachtet man die Art und Weise, wie ihr zu dem jeweiligen Shop gelangt seid, können wir euch das Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel ans Herz legen, wenn ihr bewusst etwas gegen euren CO2-Fußabdruck tun wollt. 

Wenn ihr keine andere Wahl habt und mit dem eigenen Auto zum Shop fahrt, dann könnt ihr dennoch versuchen mehrere Wege miteinander zu verbinden, um unnötige Fahrten zu vermeiden.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner